28-09-2006 22:01

TalhofFestival – spritzig wie eh und je

Das TalhofFestival zur OLMA-Zeit ist in St. Gallen nicht mehr wegzudenken. Der gleichnamige Verein lädt vom 12. bis 22. Oktober 2006 bereits zur 12. Ausgabe und verspricht wieder viel Stimmung an den Konzerten und den Partys.

(Trix Müller) Sicher. Die Halle 7 war vor dem Brand DER Treffpunkt nach dem OLMA-Besuch, jetzt ist`s eine andere Halle. Dort, wo degustiert wird, wo man sich trifft und wo neben den Gesprächen das Trinken wichtig ist. Wer aber mit Livemusik bis in die Nacht abfeiern will, der nimmt ein kleines Wegstück unter die Füsse, um im Talhof am Unteren Brühl zu landen. Dort empfängt das TalhofFestival seine Gäste wie gewohnt in der liebevoll dekorierten Turnhalle und einem Programm, das Neues bei den Konzerten und Altbewährtes für die Partys vorsieht.

Warum nicht an Bewährtem festhalten? Denn wo die beiden Thurgauer Partybands auftreten, wird wild getanzt und hemmungslos gefeiert. Die Rede ist von Supercross und The Noise Brothers. Sie, die ausschliesslich Coverversionen von berühmten Musikern wie Bob Marley, Beatles, Queen, James Brown oder Lenny Kravitz spielen, verstehen es nach wie vor, das Publikum mit ihren energiegeladenen Shows anzuheizen und in Stimmung zu bringen. Und das in sechs Nächten während der OLMA!

Neues und Unbekanntes erwartet dagegen die Konzertbesucher. Der erste Abend steht ganz im Zeichen zweier Frontfrauen: Jaël von Lunik und Mara von den Sidewalkpoets. Als Highlight werden die Berner Popmusiker von Lunik ihr brandheisses und äusserst erfolgreiches Gold-Album "Preparing To Leave" vorstellen. Jaëls Stimme fasziniert vom ersten Ton an – und es wird wohl niemanden in der Talhofhalle geben, der sich an diesem Abend ihrer Ausdruckskraft entziehen könnte. Auch die jungen Sidewalkpoets wissen mit ihren Rocksongs zu begeistern, man muss nur den Mut haben, sich auf Unbekanntes einzulassen.

Funk und Soul erwärmen am zweiten Konzertabend nicht nur die Seelen der Besucher, sondern auch deren Körper. Soulvirus zelebriert ein musikalisches Feuerwerk und lässt die Tanzbeine schwingen. Nicht weniger als elf Musiker füllen die Bühne und geben den Ton an – welch ein Bild, welch ein Klang! Der Sound von The Loops besteht aus Rock, Funk, Soul und Blues. Manchmal rau, manchmal geschmeidig und gefühlvoll überraschen die sieben Jungs das Publikum immer wieder.

Wer in der Gallusstadt Piggnigg hört, denkt sicher nicht ans Essen, auch nicht am dritten Konzertabend. Die legendären Mundartrocker mit ihrem St. Galler Dialekt entpuppen sich nämlich als Mitglieder einer echten und ehrlichen Gitarrenband mit witzigen Ideen und gewagten Texten. Zuhören und verstehen, fühlen und tanzen, so soll es sein. Wem ist eigentlich The Airas ein Begriff? Wer Überraschungen liebt, der wird der Appenzeller Band seine vollste Aufmerksamkeit schenken.

Mit dem diesjährigen Festivalprogramm bieten die Veranstalter den Besuchern an neun OLMA-Abenden wiederum bunte Unterhaltung. Der Eintritt an die Konzerte und an die stimmungsvollen Talhofpartys ist frei. Da steht doch den Stadtbürgern und OLMA-Gästen nichts mehr im Wege, sich nach Strich und Faden auszutoben... Oder?

Programm TalhofFestival

DO 12-10-2006 Party mit NoiseBrothers
FR 13-10-2006 Party mit SuperCross
SA 14-10-2006 Party mit NoiseBrothers

SO 15-10-2006 Rock/Pop:
Sidewalkpoets, Lunik

DI 17-10-2006 Funk/Soul:
Soulvirus, The LOOPS

MI 18-10-2006 Rock/Pop:
The Airas, Piggnigg

DO 19-10-2006 Party mit NoiseBrothers
FR 20-10-2006 Party mit NoiseBrothers
SA 21-10-2006 Party mit SuperCross
 
 
 
«
»
262728293012
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31123456